Crossover Jenfeld

Crossover Jenfeld:

Ein Zusammenschluss sozialer Einrichtungen der offenen Jugendhilfe im Stadtteil Jenfeld. Unsere Angebote: offen, parteilich und unbürokratisch für alle Jugendlichen und Jungerwachsenen des Stadtteils!

Your Life:

Wer bin ich? Was kann ich? Wo will ich hin? Wie bewerbe ich mich richtig? Welche Möglichkeiten und Chancen gibt es überhaupt für mich?

Jugend Aktiv Plus

Unterstützung für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 18-25 Jahren

Jugendclub:

Jugendclub Jenfeld, der Treffpunkt für Jungen im Stadtteil!

Jugendbüro Jenfeld:

Offene Angebote – Jugendberatung – Hilfe bei Konflikten „mit Dir und der Welt“.

Jugendclub Jenfeld

Jugendclub   Der Treffpunkt für Jungs zwischen 7 und 27

Der Jugendclub Jenfeld hat eine lange Tradition im Stadtteil. Ehemals als kommunale Einrichtung, hat die Trägerschaft im Jahr 2005 zum Kirchenkreis Hamburg-Ost gewechselt. Zentralgelegen an der Kreuzung Rodigallee und Jenfelder Allee ist er fester Anlaufpunkt für Jugendliche und jungerwachsene, hauptsächlich aus Jenfeld aber auch aus benachbarten Stadtteilen wie Tonndorf, Rahlstedt, Billstedt und Marienthal.

Wesentliche Arbeitsinhalte beruhen auf § 29 SGB VIII der sozialen Gruppenarbeit sowie §§ 14 der sozialen Betreuung und 11  SGB VIII der Freizeitpädagogik.

Sein Angebot richtet der Jugendclub Jenfeld an Jugendliche, Insbesondere mit Migrationshintergrund in besonders belastenden Lebenslagen. Innerhalb dieser Zielgruppe liegt ein besonderer Schwerpunkt bei den Jungen, die aufgrund ihrer bisherigen Sozialisation Schwierigkeiten haben, sich in Regeleinrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit/Schule und anderen sozialen Einrichtungen adäquat zu verhalten und sich dadurch häufig ausgrenzen bzw. auf Grund auffälligen Verhaltens ausgegrenzt werden. 

Darüber hinaus entwickelt sich häufig ein negativer Kreislauf von: 

  • Erheblichen familiären Problemen
  • Problemen im Freundeskreis
  • Schwierigkeiten in Schule und / oder Ausbildung.
  • Suchtgefährdung, Missbrauch von Genussmitteln
  • Kontakten mit der Polizei
  • Konflikten mit dem Gesetz, Vorladung von dem Jugendgericht.
  • Auseinandersetzung zwischen tradierten (meist muslimischen) und europäischen Erziehungsstil.
  • Probleme im Sozialverhalten („Macho- Verhalten")

Diese Jungen sind allein nicht in der Lage, diesen Kreislauf zu durchbrechen und benötigen intensive Unterstützung bei der Entwicklung neuer Konfliktlösungsstrategien, der Entwicklung bzw. Stärkung sozialer Kompetenzen und einer Stabilisierung ihres Selbstwertgefühls und Selbstbewusstseins.

Der Jugendclub ist im Stadtteil und mit seinen Institutionen stark vernetzt. Es finden regelmäßige Kooperationen mit anderen sozialen Einrichtungen im Stadtteil, insbesondere mit dem Schwerpunkt auf Jungenarbeit statt. Der Jugendclub ist fester Teilnehmer an Stadtteilgremien wie der Stadtteilkonferenz, der AG Kinder und Jugend, der AG Jungen Wandsbek und dem Praxistreffen Jungenarbeit Hamburg. 

Neben den festen Angeboten, bietet der Jugendclub Jenfeld auch  Ferienprogramm, Ferienreisen und Ausflüge an.

 

Regelmäßige Angebote des Jugendclubs:

Frühstückstreff für junge Erwachsene

Montags in der Zeit von 12:00 -14:00 Uhr im Jugendclub Jenfeld

Der Frühstücktreff ist ein niedrigschwelliges Angebot für junge Männer und Frauen, die aus unseren anderen Angeboten heraus wachsen bzw. nicht mehr erreicht werden. Zielgruppe sind junge Erwachsene die sich auf dem Weg befinden, eine berufliche Perspektive zu entwickeln. Die Qualifizierung reicht nicht aus um auf dem ersten Arbeitsmarkt Fuß zu fassen sowie auch der Bezug von - bzw. keinerlei- finanzielle Transferleistungen. Hier ist die Möglichkeit gegeben, über ein unverbindliches aber regelmäßiges Treffen zum Frühstück in einen intensiveren Kontakt miteinander zu treten. Als auch Vertrauensverhältnisse aufzubauen, um mittelfristig gemeinsam mit den jungen Menschen zu einem positiven Lebensentwurf zu gelangen. In netter Atmosphäre nach einer Wohnung zu suchen, Anträge auszufüllen, sich über Erziehungsfragen, Erfahrungen mit Ämtern etc auszutauschen. Bei allen Belangen stehen die MitarbeiterInnnen, auf Wunsch hilfreich zur Seite.


Jungengruppe

Dienstags von 17-20 Uhr findet eine feste Jungengruppe statt. Sie besteht aus ca. 10 Jungen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren. In der Jungengruppe gibt es einen geschützten Raum, in dem sich altersgerecht benommen werden darf, um sich über aktuelle Themen auszutauschen oder besondere Unternehmungen zu machen. Die Jungengruppe eignet sich als persönliches Lernfeld in Bezug auf die eigenen Rollen, Konflikt- und Kritikfähigkeit, soziales Lernen etc. Themen wie Sexualität und Partnerschaft können im kleinen und vertrauensvollen Rahmen besprochen werden.

Es wird jedes Mal frisch gekocht oder bei Unternehmungen außerhalb gegessen. Einmal im Jahr wird eine kleine Reise nur für die Teilnehmer der Jungengruppe geplant.


Hausaufgabenhilfe

Mittwochs von 16-18 Uhr ist ein Hausaufgabentreff im Jugendclub nur für Jungen. Auch wenn im Rahmen der Ganztagsschule weniger Hausaufgaben anfallen, so gibt es immer noch Lerninhalte und Interessensgebiete, mit denen man sich außerhalb der herkömmlichen Schulstruktur auseinandersetzten möchte. Insbesondere bei bevorstehenden Prüfungen bedarf es oftmals einem zusätzlichen Blick von außen, in wie weit der Schüler vorbereitet ist. Die Hausaufgabenhilfe findet in entspannter Atmosphäre statt, bei Tee und etwas kleinem zu essen. Der Übergang von der Hausaufgabenhilfe zum offenen Jungentreff ist fließend. Nach Absprache können Jugendliche auch darüber hinaus Einzelförderung bekommen. Die Hausaufgabenhilfe ist ein Kooperationsangebot von „Your Life“! für Jungen und junge Männer und dem Jugendclub Jenfeld.


Jungentreff

Mittwochs von 18-21 Uhr ist offener „Jungentreff“ im Jugendclub, ein offenes Angebot ab 12 Jahren und für Jungerwachsene. Hier finden die Jungen einen geschützten Rahmen und die Möglichkeit auch einmal nur unter sich zu sein. Hier gibt es die Möglichkeit zu verschiedener Freizeitgestaltung wie Kicker, Darts, Flipper, PC, Wii, Kartenspielen und anderen Beschäftigungsmöglichkeiten. Der Rahmen des Jungentreffs bietet die gute Möglichkeit, ein Vertrauensverhältnis zu schaffen und in einen intensiveren Kontakt zu kommen. Von hier aus kann dann bei Bedarf besser in andere Hilfsangebote vermittelt werden. Es gibt immer eine warme, frisch zubereitete Mahlzeit.

Gemischt offenes Angebot: Open Club

Donnerstags von 16:00 -21:00 Uhr im Jugendclub Jenfeld

Im Open Club erhalten die jugendlichen BesucherInnen die Möglichkeit, freiwillig und unverbindlich Kontakt zu den MitarbeiterInnen als auch anderen BesucherInnen aufzunehmen. Es besteht  die Chance, vorhandene individuelle Problemlagen zu erkennen, anzusprechen und bei Bedarf das Angebot einer Einzelberatung in Anspruch zu nehmen.

Den Jugendlichen stehen die vorhandenen Angebote wie Kicker, Flipper, Darts, Computer, Wii etc. zur Verfügung. Es gibt die Möglichkeit unter Anleitung Instrumente auszuprobieren, wie z.B. Gitarre und Percussions. Alle zwei Wochen findet ein angeleitetes Kickertraining ab 17 Uhr statt. Jeden Donnerstag gibt es neben kleinen gesunden Snacks auch eine warme Mahlzeit. 

Jugendclub Jenfeld

Schwerpunkt Jungenarbeit
Milan Stokic, Diplom Sozialpädagoge
Rodigallee 246
22043 Hamburg

Tel.: 040-87885752
E- Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fax: 040-87885754
Internet: www.crossover-jendeld.de

Öffnungszeiten:

Mo: 12 – 14 Uhr Frühstückstreff
Di:  17 – 20 Uhr Jungengruppe
Mi:  16 – 21 Uhr Hausaufgabenhilfe/ Jungentreff
Do: 18 – 21 Uhr „Open Club"

Offene Sprechzeiten:

Mo., Mi., Fr.: 14 – 16 Uhr 
und nach terminlicher Absprache